Die schönsten Orte auf Sardinien
Sardinien begeistert seine Besucher mit einer fast 2000 km langen Küste, feinsten Sandstränden an smaragdgrünem Meer und einer schroffen, perfekt zum Wandern geeigneten Landschaft. Entdeckt die schönsten Orte der Mittelmeerinsel!
Die spanisch beeinflusste Stadt liegt direkt am Meer, an der Westküste Sardiniens und ist eine der wichtigsten Städte der Insel und mit ihrer umwerfenden Lage auf einer Landzunge etwas außergewöhnliches.
mehr
Fast zwei Kilometer zieht sich der flach ins glasklare Wasser abfallende Puderzuckerstrand von Budoni die Küste entlang. Nur 300 Meter vom Ort entfernt, erstreckt er sich hinter hohen Sanddünen – er liegt quasi direkt vor der Haustür.
mehr
Cagliari, einst von den Phöniziern gegründet und wie Rom auf sieben Hügeln erbaut, ist die wunderschöne Hauptstadt Sardiniens und hat ein reiches künstlerisches Erbe und viele bedeutende archäologische Stätten.
mehr
Das verträumt-romantische Cannigione liegt an der Westküste der Bucht, die der Golf von Arzachena bildet. Das ehemalige Fischerdorf ist heute vor allem wegen des Jacht- und Sporthafens bekannt.
mehr
Die Costa Smeralda ist ein Teil der nordöstlichen Küste Sardiniens. Im Norden wird dieser ca. 20 km lange Abschnitt von Palau und im Süden von Olbia begrenzt.
mehr
Die viertgrößte Ortschaft Sardiniens gilt für viele als die Wichtigste der Insel: Die kleine Hafenstadt im Nordosten ist eine blühende Industrie- und Handelsmetropole.
mehr
Die gemütliche Kleinstadt Orosei mit gerade mal 5000 Einwohnern, liegt nur etwa 3 km vom Meer entfernt und wird zu den schönsten der Ostküste gezählt. Sie gehört zur Provinz Nuoro auf Sardinien.
mehr
Das früher eher verschlafene Fischerdorf hat sich zu einem lebhaften Urlaubsort entwickelt, das man beinahe als Trendziel beschreiben kann.
mehr