North Carolina: Vielfalt im Osten der USA

Ursprüngliche Naturkulissen, unterschiedlichste Aktivitäten von Wandern, Wassersport bis Golf, dazu ein reiches Kulturerbe und viele Angebote für Genießer: Im Osten der USA begeistert der Bundesstaat North Carolina vor allem durch seine große Vielfalt.

North Carolina liegt auf dem Gebiet der amerikanischen Südstaaten und gliedert sich in drei Urlaubsregionen: Der Bundesstaat verläuft von der Bergwelt der Appalachen über die Hügellandschaft des Piedmont bis hin zu den weiten Sandstränden und den Düneninseln der Outer Banks an der Atlantikküste.

Ein Paradies für Naturfans und Aktive

So abwechslungsreich wie die Natur sind auch die Attraktionen North Carolinas. 14 National und 41 State Parks, der Blue Ridge Parkway und die Great Smoky Mountains, 500 Küstenkilometer entlang des Atlantiks und über 400 Golfplätze machen den Staat ganzjährig zu einem Spielplatz für Aktive, seien es Wanderer, Golfer, Taucher oder Hang Glider.

Neben Naturliebhabern und Outdoorfans werden aber noch viele andere Zielgruppen angesprochen: Genießer dürfen sich auf idyllische Weingüter, deftige Barbecues, kleine Brauereien und eine vielfältige Gastroszene freuen. Kultur- und Geschichtsinteressierte können North Carolinas spannende Vergangenheit entdecken, zum Beispiel indigene Indianer-Stämme oder das legendäre Biltmore Estate. Ganz neu ist der Civil Rights Trail, auf dem sich Urlauber auf die Spuren der US-Bürgerrechtsbewegung begeben.
Mehr noch: Für Motorsportfans ist North Carolina das „Home of NASCAR“ und Kinoliebhaber kennen den Bundestaat aus diversen Filmen wie etwa "Dirty Dancing“ oder „Die Tribute von Panem“, deren Drehorte besucht werden können.

Gut zu wissen: Ab Deutschland gibt es mehrere Direktflüge zum Charlotte Douglas International Airport (CLT). Täglich und nonstop fliegt zum Beispiel American Airlines ab Frankfurt nach Charlotte und ab Ende März 2019 dann auch ab München.

Erfahren Sie in diesem Kurs, was North Carolina ausmacht – viel Spaß bei der Erkundung!

Fünf Fun Facts

  • Nationalpark der Superlative: Der Great Smoky Mountains National Park ist mit fast 9,5 Millionen Besuchern pro Jahr der meistbesuchte Nationalpark der USA.
  • Ein Fest für Bier-Fans: Seit 1774 wird in North Carolina BIer gebraut. Heute gibt es im Bundesstaat mehr als 175 Brauereien und Braupubs
  • Naturwunder aus Sand: Die höchste natürliche Sanddüne an der amerikanischen Ostküste ist Jockey's Ridge bei Nags Head mit einer Ho¨he zwischen 33 und 42 Metern.
  • Spielplatz für Taucher: Mehr als 2.000 gesunkene Schiffe vor der Küste North Carolinas machen den „Friedhof des Atlantiks“ zu einem beliebten Spot unter Wracktauchern.
  • Langer Indian Summer: Von Ende September bis November wandert der Indian Summer von den Bergen im Westen bis hinunter in die Zentralregion des Piedmont – dank dieses Gefälles dauert die Buntfärbung länger als in anderen Bundesstaaten

Video

 

 

Noch Fragen?

Visit North Carolina
c/o Lieb Management & Bet. GmbH
Bavariaring 38, 80336 München,
Tel. 089-6890 638-60
E-Mail: nadine@lieb-management.de
www.visitnc.com

Youtube
Instagram
Facebook
Twitter

 
Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten