Umfrage

Touristinformationen bleiben beliebt

Auch im digitalen Zeitalter bleiben Touristinformationen vor Ort ein beliebter Anlaufpunkt bei Urlaubern. Die Anforderungen für die Zukunft sind aber klar.

Touristinformationen bleiben beliebt.
Foto: Thinkstck

Fast jeder zweite Deutsche informiert sich während seines Urlaubs bei einer Touristinformation. Das ergab eine Befragung im Rahmen des GfK/IMT Destination Monitors Deutschland 2013, wie der Deutsche Tourismusverband (DTV) mitteilt. „Touristinformationen werden immer mehr zu Service-Centern, die viele Wünsche bedienen“, sagt DTV-Präsident Reinhard Meyer. Viele Gäste suchten einen Ansprechpartner, der bei individuellen Fragen. „In Zukunft wird es für die Touristinformation darauf ankommen, das Internet für Informationen über die Region als zusätzliches Medium zu nutzen“, sagt Meyer.

Der Umfrage zufolge sind den Urlaubern bei den Touristinformationen kostenlose Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Urlaubsregionen besonders wichtig. Auch zum Kauf von Veranstaltungstickets, Radkarten und Souvenirs sowie für Gästeführer und Leihräder sind die Informationen eine beliebte Adresse. Das digitale Angebot würde dennoch auch weiterentwickelt. Beim DTV-Qualitätssiegel i-Marke würden auch mobile Anwendungen bewertet.

„In der modernen Touristinformation informieren sich die Gäste an großflächigen „Touchwalls“ über Hotels, Wanderführungen oder Museen und können Apps herunterladen“, so Meyer.

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten