Tourcert

Siegel für nachhaltige Destinationen

Die Gesellschaft für Zertifizierung im Tourismus, Tourcert, will nun auch Destinationen auszeichnen. Erste Ziele haben den Nachhaltigkeits-Check bestanden.

Stuttgart darf sich nun als nachhaltiges Reiseziel brüsten.
Foto: Thinkstock

Tourcert baut seine CSR-Zertifizierung kontinuierlich aus. Die drei Buchstaben CSR stehen für Corporate Social Responsibility und bedeuten, dass Unternehmen für die Folgen ihres Handelns auf Gesellschaft und Umwelt Verantwortung übernehmen. Bislang gab es das CSR-System für Veranstalter, Reisebüros und Unterkünfte. Nun haben vier Destinationen in Baden-Württemberg die Auszeichnung „Nachhaltiges Reiseziel“ bekommen: Der Europa-Park, Bad Dürrheim, Stuttgart und der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald.

Das Land Baden-Württemberg hatte diese Zertifizierung initiiert. Das neue Verfahren solle bewirken, dass sich der Tourismus im Land in den kommenden Jahren intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst. Tourcert, das Beratungsunternehmen Futour und das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium haben für die Destinationen ein Zertifizierungskonzept auf der Grundlage bestehender Standards entwickelt. Berücksichtigt wurden unter anderem Beherbergung, Verpflegung und Unterhaltung.

Von Oktober an werden weitere sieben Pilotdestinationen in Baden-Württemberg mit dem Nachhaltigkeits-Check starten. Dabei handelt es sich um die Kurorte Bad Herrenalb, Bad Krozingen, Bad Mergentheim, die Tourismusregionen Hochschwarzwald und Nördlicher Schwarzwald sowie die Gemeinde Baiersbronn und die Insel Mainau.

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten