Reisekostenreform

Anwendungsschreiben endlich da

Auf mehr als 50 Seiten erläutert das Bundesfinanzministerium, wie die Neuregelungen zum Reisekostenrecht ab 1. Januar 2014 in der Praxis umzusetzen sind.

In knapp drei Monaten tritt das Gesetz zur Vereinfachung des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft. BizTravel und fvw haben bereits ausführlich über die Neuregelungen berichtet. Was fehlte, war nur noch das sogenannte „endgültige Anwendungsschreiben“ des Bundesfinanzministeriums (BMF). Das ist nun endlich da: Auf mehr als 50 Seiten erläutert das BMF, wie aus Sicht der Finanzverwaltung die neuen Regelungen ab dem 1. Januar 2014 anzuwenden sind, teilt die in Hamburg ansässige Albertakademie mit.

Das Schreiben äußert sich unter anderem zu diesen Neuregelungen:

1. Erste Tätigkeitsstätte, auswärtige Tätigkeit, weiträumiges Tätigkeitsgebiet, § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 4a, Absatz 4 EStG

2. Verpflegungsmehraufwendungen, § 9 Absatz 4a EStG

3. Vereinfachung der steuerlichen Erfassung der vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Mahlzeiten während einer auswärtigen Tätigkeit, § 8 Absatz 2 Satz 8 und 9, § 9 Absatz 4a Satz 8 bis 10, § 40 Absatz 2 Nummer 1a EStG

4. Unterkunftskosten, § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 5 und Nummer 5a EStG

5. Reisenebenkosten

6. Zeitliche Anwendungsregelung

Die Albertakademie veranstaltet dazu an mehreren Terminen Seminare (siehe Link unten). Das vollständige Schreiben des BME finden Sie im Internet (siehe Link unten).

Weiterführende Links

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten