Japan

Exotik à la Fernost

Moderne Architektur und Shopping-Tempel in Tokio, Geishas in der alten Kaiserstadt Kyoto, füllige Sumo-Ringer und furchteinflößende Samurai-Krieger, raffinierte Speisen, heiße Quellen und schrille Popkultur: Japan steht für fernöstliche Exotik par excellence. Und schon seit Mai 2011 reisen Touristengruppen wieder nach Japan.

Alle Besucherattraktionen sind für Touristen geöffnet und einsatzbereit, wie sie es vor dem Erdbeben waren. Und außerhalb der Gefahrenzone von Fukushima gibt es zudem keine gefährliche Strahlung. In Tokio zum Beispiel liegt die gemessene Radioaktivität unter den Werten von Berlin, Paris oder New York.

Was das fernöstliche Ziel so attraktiv macht, erklärt Bettina Kraemer von der Japanischen Fremdenverkehrszentrale (JNTO) in Frankfurt. „Japan ist natürlich ein wichtiges Studien- und Rundreiseziel. Aber auch eine große Anzahl von Naturliebhabern und Individualreisenden, die im Urlaub vor allem Neues entdecken wollen, besuchen Japan. Und dank der japanischen Popkultur, der Manga und Anime, ist Japan inzwischen das Traumziel einer ganzen Generation, insbesondere der jungen Leute.“

Entdecken Sie und machen Sie sich in zwei Kursen fit für das fernöstliche Fernziel Nummer Eins. In Kurs 1 gibt es wichtige Basisinfos wie Japans Top Ten, die überzeugendsten Verkaufsargumente und Reise-Know-how von A bis Z. Kurs 2 vermittelt einen kompakten Überblick über die bedeutendsten Reiseziele Japans: Tokio? Hightech, Popkultur und Wolkenkratzer. Osaka? Unkonventionell und frech. Kyoto? Das kulturelle Herz Japans. Mount Fuji? Heilig und im Sommer gut zu besteigen. Nagano? Ein Wintersportparadies. Die Kii-Halbinsel? Ein echter Geheimtipp für Pilgerwanderer! Experten-Tipps und Insider-Infos zu jeder Region ergänzen jedes Kapitel.

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten