Germania

So sieht der Alltours-Airbus aus

Der nagelneue Airbus A-321 von Germania ist in den Farben des Veranstalters lackiert. Den Jungfernflug können Expis im Rahmen einer exklusiven Info-Reise miterleben.

Alltours-Airbus: Hellblauer Rumpf und ein knallrotes Logo auf weißem Untergrund.
Foto: Alltours

Hellblauer Rumpf und der Alltours-Schriftzug auf weißem Untergrund. So wird der A-321 im Alltours-Look aussehen. Das nagelneue Flugzeug von Germania wird Ende des Monats am Düsseldorfer Flughafen stationiert und den Winter über im Vollcharter für Alltours hauptsächlich die Kanarischen Inseln anfliegen.

Der Alltours-Airbus ist Teil der Strategie von Alltours-Chef Willi Verhuven beim Flugeinkauf stärker ins Risiko zu gehen. Er hat Verträge mit den wichtigsten deutschen Fluggesellschaften wie Air Berlin, Condor, Germanwings, Sun Express, TUIfly und eben Germania abgeschlossen.

Den Jungfernflug können Expis im Rahmen einer exklusiven Info-Reise miterleben. Los geht es am 23. November von Düsseldorf aus nach Fuerteventura. Einen Tag später steht die Rückreise an. Eine weitere Möglichkeit, an Bord der Alltours Maschine zu gehen, besteht auf einer zweiten Inforeise vom 25. bis 26. November. Dann fliegt der Airbus die Reisebüro-Mitarbeiter von Düsseldorf nach Gran Canaria.

Für beide Info-Rreisen mit dem Flieger können sich Interessierte jetzt anmelden. Die Plätze sind limitiert, Anmeldungen sind ausschließlich im Alltours i-Net unter www.alltours.info im Bereich Weiterbildung möglich.

Weiterführende Links

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten