Entsendungen

Leitfaden für Reisesicherheit

In Sachen Reisesicherheit zeigen sich Unternehmen nach wie vor höchst unvorbereitet. International SOS zeigt, sie den Schutz ihrer Mitarbeiter verbessern können.

von Oliver Graue,
Firmen entsenden ihre Mitarbeiter in immer gefährlichere Länder.
Foto: Thinkstock

Obwohl sie immer mehr Mitarbeiter für längere Zeit ins Ausland entsenden, sorgen sie größtenteils weder für eine ausreichende medizinische Absicherung der Beschäftigten noch bereiten sie sie auf mögliche Sicherheitsrisiken vor. Das ergab eine aktuelle Umfrage von International SOS, an der 628 international tätige Unternehmen und Institutionen teilnahmen. International SOS ist einer der größten Anbieter für Gesundheitsversorgung, medizinische Beratung und Reisesicherheitsdienste.

Ergebnis der Studie: Nur 32 Prozent der Unternehmen führen medizinische Voruntersuchungen oder Risikoanalysen durch, bevor sie einen Mitarbeiter ins Ausland entsenden. Andererseits gehen Prognosen davon aus, dass der Anteil sogenannter Expats in den kommenden Jahren ansteigen wird. Zudem, so der Sicherheitsanbieter, würden Schwellenländer und riskantere Länder einen immer größeren Teil der Reisen und Entsendungen einnehmen.

Vorab-Check bis Notfall-Management

Der Leitfaden zeigt Unternehmen auf 14 Seiten, wie sie mögliche Risiken für ihre Reisenden herausfinden können und hilft ihnen dabei, konkrete Sicherheitsstandards zu etablieren – von medizinischen Vorab-Checks bis zum sogenannten Emergency Management in Notsituationen.

Anhand einer umfangreichen Checkliste mit mehr als 70 Punkten können Unternehmen feststellen, ob sie ausreichend vorbereitet sind oder nicht. Die Publikation gibt Unternehmen auch darüber Auskunft, wer in die Erstellung und Überewachung einer Risk Policy eingebunden werden muss, wie Maßnahmen in Krisenfällen aussehen und wer zu einem Notfall-Team gehören sollte.

Der Leitfaden richtet sich vor allen an kleinere und mittlere Unternehmen, die zunehmend auf internationaler Ebene tätig sind.

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten