Best-RMG

Workshops für den „Kunden 2020“

Die Kooperation Best-RMG will herausfinden, wie sich die Reisebüros in den kommenden Jahren aufstellen müssen, um erfolgreich zu sein. Basis ist ein Projekt mit DER Touristik.

von Christiane von Pilar ,
Cornelius Meyer (rechts) und Kevin Keogh wollen die Mehrwerte des Reisebüros erarbeiten.
Foto: fvw/Christiane von Pilar

„Die Zukunft sieht man am besten voraus, wenn man sie aktiv gestaltet“, sagt Cornelius Meyer, Chef der Reisebüro-Kooperation Best-RMG. Dazu hat er in Zusammenarbeit mit DER-Touristik-Vertriebs-Chef Kevin Keogh ein Projekt erarbeitet, in dem konkrete Entwürfe für die zukünftige Rolle und Funktion des Reisebüros erarbeitet werden sollen.

Im Mittelpunkt des Projekts „Kunde 2020“ stehen Workshops in fünf deutschen Großstädten, in denen die Themen strategisch bearbeitet werden sollen, die den Best-Mitgliedern auf den Nägeln brennen. Sie basieren auf den drei „Customer Contact Points“ – Reisebüro-Kompetenz, Marketing und Zusammenspiel von Online und Offline. Als Grundlage werden in diesen Tagen Fragebögen an die Kooperationsmitglieder geschickt, mit denen deren Interessen und Kenntnisstand zu den Punkten Marktentwicklung, Informationsbeschaffung, Reisebüro-Image, Personalentwicklung und Technik abgefragt werden.

Am Ende der Workshop-Reihe, die im September startet und von Management-Coach Harald Sontowski begleitet wird, sollen konkrete Handlungsempfehlungen für die Reisebüros und die Kooperationszentrale stehen. Die Ergebnisse werden auf der Jahrestagung der Best-RMG im November im Europa-Park Rust vorgestellt.

Unterstützt wird das Projekt, sowohl monetär als auch inhaltlich, von der DER Touristik in Gestalt von Vertriebs-Chef Kevin Keogh. Er verspricht sich davon Feedback aus den Reihen der Reisebüros, die nicht zum eigenen Filialsystem gehören. Daher wird eine ähnliche Maßnahme auch unter den Büros von Derpart und DER Touristik Partner-Service durchgeführt. Mit „Kunde 2020“ sei ausdrücklich keine Exklusivität für die Best-RMG verbunden, sagt Keogh. So kann er sich ähnliche Projekte auch mit anderen Reisebüro-Organisationen vorstellen. Die Ergebnisse kämen zudem auch anderen Veranstaltern zugute.

Impressum AGB Datenschutz Kontakt
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten